Details
Name: Carter, Rebecca
Kontakt:
Einheit: TSD Schimäre
Posten: AD
Rang: High Master Sergeant Knight

Karrierelogbuch
010529 Formale Ehrung aufgrund des loyalen und pflichtbewussten Handeln über die normale Pflichterfüllung hinaus zum Wohle des 666. Kampfgeschwaders
200429 Beförderung zum High Master Sergeant Knight
010129 Rang- und Laufbahnangleichung zur Master Sergeant Knight durch die Rangreform des Dunklen Ordens zu 28 n.E.
250928 Beförderung zum Dark Elder [DE]
200228 Erhebung zum Elder[E]
241027 Erhebung zum Dark Monk[DM]
210827 Ausgezeichnet mit Sergeant Knight
210827 Entlassung aus dem Noviziat und Erhebung in die Knight-Laufbahn in den Rang eines Monks [M]
200527 Erhebung zum Dark Warror [W]
100427 Erhebung zum Warror [W]
270127 Erhebung zum Acolyte (Ac)
150127 Ausgezeichnet mit Novice
140127 Eintritt in den Dunklen Orden als Novice und damit verbunden die Rückgabe des Offizierspatents und sämtlicher Auszeichnungen
211126 Ausgezeichnet mit Kreuz von Coruscant m. Eichenlaub, Schwertern und Brillianten
011026 Beförderung zum Master Warrant Officer
230326 Beförderung zum Chief Warrant Officer
110126 Ausgezeichnet mit Operationspin Hide and Seek
041225 Ausgezeichnet mit Leistungsabzeichen der Darkness Stufe 1
041225 Ausgezeichnet mit Dienstpostenorden JSF/Rottenführer durch SL Darth Marae
201025 Ausgezeichnet mit Kreuz v. Coruscant m. Eichenlaub und Schwertern durch Sith Lady Darth Marae
130925 Beförderung zur Warrant Officer
240825 Ausgezeichnet mit Dienstorden Ersten Grades
090825 Erteilung des Diplomes "Jägertypen" als Jagdstaffelführerin (JSF|JT)
250425 Beförderung zur First Petty Officer
090125 Ausgezeichnet mit Missionspin 7
051124 Beförderung zur Staff Petty Officer
011124 Ernennung zur Jagdstaffelführerin durch Darth Marae
131024 Versetzung von der Sicherheitsabteilung (SO) zur Jagdstaffel (JP)
200924 Ausgezeichnet mit Kreuz v. Coruscant mit Eichenlaub
250624 Ausgezeichnet mit Missionspin 6
060324 Beförderung zur Master Petty Officer
140224 Erteilung des Abschlussdiploms der Fachbereichsspezialisierung für Sicherheitsoffiziere "Sprengstoffe auf Schiffen" [SO|SP]
140124 Ausgezeichnet mit Operationspin Moonspell
231023 Beförderung zur Chief Petty Officer
091023 Ausgezeichnet mit Missionspin 5
210923 Ausgezeichnet mit Kreuz von Coruscant
190623 Beförderung zur Petty Officer
100423 Ausgezeichnet mit Missionspin 4
230323 Interne Versetzung auf den Posten des Sicherheitsoffiziers
200323 Beförderung zur Specialist
061222 Ausgezeichnet mit Dienstorden Zweiten Grades
061222 Beförderung zur Master Crewman
231022 Beförderung zum Chief Crewman.
231022 Ausgezeichnet mit Missionspin 3
190922 Beförderung zur Senior Crewman
050922 Ausgezeichnet mit Missionspin 2
050922 Ausgezeichnet mit Dienstorden Dritten Grades
250822 Beförderung zum Leading Crewman
130822 Ausgezeichnet mit Missionspin 1
300722 Abschluss der Akademie als Jahrgangsbeste und Versetzung zur Stammeinheit TSD Darkness als Jägerpilot

Lebenslauf
Lebenslauf

Biographische Informationen

Name: Carter
Vorname: Rebecca
Geburtsdatum: 270605 n.E.
Eltern:
- Mutter: Elena Caulfield, verschollen
- Vater: Ridge Carter, Schmuggler und Spieler
Geschwister: keine
Beziehungsstatus: Single
Kinder: keine

Physische Beschreibung:

Rasse: Mensch
Heimatplanet: Tatooine
Geschlecht: weiblich
Größe: 1,73 m
Gewicht: 58 kg
Haarfarbe: blond
Augenfarbe: eisblau
Hautfarbe: hell
Tattoo: Trägt einen roten Skorpion auf ihrem linken Schulterblatt und auf dem rechten Schulterblatt das Label der Dark Angels.
Branding: Trägt auf der Unterseite des linken Unterarms das Label des Dunklen Ordens, dass durch Machtblitze von Darth Marae eingebrannt wurde.


Biographie

Die Vorgeschichte der Familie Caulfield

Helena Caulfield galt auf Balmorra als eine Art Heilerin, doch was alle nicht wussten war, dass sie eine Jedi war, die bereits seit Jahren diese Seite erfolgreich geheim hielt. Das alles nahm bereits seinen Anfang, als ihre Tochter Elena Caulfield geboren wurde. Hier reagierte Helena sehr schnell, indem sie schon vor der Geburt ihrer Tochter mit einer Nachtschwester in Verbindung getreten war, umso die Mediclorianer noch vor der Geburt von Elena zu neutralisieren. Sie wollte somit verhindern, dass ihre Tochter zu einem Ziel werden könnte.

Im Laufe der Jahre lief alles normal und Helena war nicht gerade begeistert, als ihre Tochter sich den Imperialen anschließen wollte. Dadurch das sie ihre wahre Identität geheim hielt, kostete es auch Kraft, nicht gegenüber ihrer Tochter den wahren Grund zu nennen, warum sie strickt gegen alles war, was das Imperium betraf. Es folgte ein Streit zwischen den beiden Frauen, was dazu führte, dass sie über ein Jahr keinen Kontakt mehr hatten. In dieser Zeit lernte Elena, Ridge Carter kennen und verliebte sich kurz darauf in ihn. Als Elena schwanger wurde und schließlich vor der Entbindung stand, war es Ridge, der sich bei Helena meldete, da er so die Möglichkeit gesehen hatte, dass beide Frauen den alten Streit durch die Geburt seiner Tochter begraben würden. Diese Nachricht hatte Helena so überrascht, dass es sie sogar etwas aus der Bahn geworfen hatte.

Sie hatte erneut das Risiko gesehen und musste daraufhin dieselbe Entscheidung treffen, die sie vor 18 Jahren getroffen hatte, indem sie wieder die Nachtschwester kontaktierte. Doch anders als vor 18 Jahren, konnte diese die Mediclorianer nicht neutralisieren, sondern nur Blockieren. Die Blockierung wurde zwar mit einem starken Siegel durch alte Magie versehen, doch warnte die Nachtschwester auch davor, sollte Rebecca jemals mit Sith Alchemie in Kontakt kommen, würde das Siegel nicht halten, womit die blockierte Macht freigesetzt, werden würde. Helena blieb nichts anderes übrig, um ihre Tochter einzuweihen, umso zu verhindern, dass Becky nie mit dieser Macht in Kontakt kommen würde.

Als Elena dann ein Jahr später von einem Einsatz nicht zurückkehrte, begann Helena, Ridge Carter zu manipulieren, indem sie ihm suggerierte, dass es besser für ihn und seine Tochter wäre Balmorra zu verlassen. Es dauerte nicht lange und so verließ Ridge den Planeten, um mit seiner Tochter auf Tatooine ein neues Leben zu beginnen. Helena Caulfield war sich mit dieser Aktion sicher, dass ihre Enkeltochter damit weit genug weg war, so dass Rebecca nie mit der Sith Alchemie in Kontakt kommen würde…

Das Leben vor der Navy

Rebecca wurde auf Balmorra geboren, wo sie die ersten 12 Monate nach ihrer Geburt aufwuchs. Als ihre Mutter, die zu dem Zeitpunkt zur Imperialen Army gehörte, aus einem Kampfeinsatz nicht mehr zurückkam, wurde sie offiziell als vermisst erklärt. Ridge Carter hielt daraufhin nichts mehr auf dem Planeten und verließ schließlich mit seiner einjährigen Tochter Balmorra.
Da Rebeccas Vater als Schmuggler und Spieler für das Huttenkartell arbeitete, endete die Reise schließlich auf dem Wüstenplanet Tatooine, wo Becky mit zwielichtigen Personen in Kontakt kam. Auch wenn das Leben als Tochter eines Spielers und Schmugglers zeitweise aufregend war, wusste Rebecca bereits im Alter von 13 Jahren, dass sie auf Tatooine nicht alt werden wollte.

Es vergingen weitere drei Jahre und der Wunsch, von diesen verdammten Planeten herunterzukommen, wurde für sie immer stärker. Auch das Verhältnis zu ihrem Vater verschlechterte sich immer mehr. Dadurch das er sie in dieses kriminelle Leben hineingezogen hatte, wuchs die Verachtung zu ihm immer mehr, so dass sie da schon wusste, dass es irgendwann eskalieren würde, wenn es ihr nicht gelang von ihm weg zu kommen.
Im Jahre 22 nach Endor traf sie auf einen kleinen imperialen Trupp, wo sie die Chance wahrnahm und sich freiwillig bei der Imperialen Navy einschrieb. Einige Tage später war es endlich soweit und Rebecca wurde mit einigen anderen Rekruten nach Regret geflogen, wo sie die Ausbildung zur Jägerpilotin begann.

Die Zeit in Regret

Im Ausbildungszentrum erkannten die Ausbilder bereits in den ersten Wochen, dass Rebeccas Fähigkeiten im Fliegen und bei den simulierten Jägereinsätzen lagen, so dass sie nach der Grundausbildung zu den angehenden Jägerpiloten kam, wo die harte Ausbildung mit vielen weiteren Simulationen fortgeführt wurde. Nachdem sie die theoretische Prüfung absolviert hatte, stand sie nach mehreren harten Wochen vor ihrer praktischen Prüfung, um so ihre Ausbildung als Jägerpilotin zu beenden.

Das Leben in der Navy

Nachdem Rebecca ihre Ausbildung als Jahrgangsbeste in Regret beendet hatte, wurde sie als neue Jägerpilotin auf die TSD Darkness versetzt. Bereits in den ersten Wochen lernte sie bei einem Training die LSO Aurilya n‘ha Aurora kennen, als Rebecca sie zu einem Zweikampf herausforderte. Die junge Pilotin verlor zwar den Kampf, doch erkannten Aurilya und Clarice gleich, dass Rebecca Talent im Kampf besaß, so dass sie nach ihrem Dienst das Angebot von beiden annahm und die Ausbildung zum Sicherheitsoffizier auf der Darkness absolvierte.

Inzwischen waren schon vier Monate vergangen und als auch diese Ausbildung beendet war, erkannte die Pilotin immer mehr, dass sie sich bei den Jägerpiloten nicht wohl fühlte, was teilweise auch an eine andere Pilotin lag. Sie wusste, wenn sie da nicht einen Schnitt machen würde, würde es dort noch eskalieren, was auch an ihr Temperament lag, welches sie einfach nicht zügeln konnte. Nach langen Überlegungen hatte sie sich schließlich entschieden zur Sicherheitsabteilung zu wechseln, da sie die TSD Darkness nicht verlassen wollte und den Dienst für ihre Kommandierende Offizierin Darth Marae weiter ausüben wollte. Da sie die Sith Lady respektierte, beantragte sie aus persönlichen Gründen ihre Versetzung zur Sicherheitsabteilung, die kurz darauf genehmigt wurde.

In der Sicherheitsabteilung hatte sie zwei Jahre ihren Dienst verrichtet, wobei sie immer mal wieder als Pilotin eingesetzt wurde. So konnte sie weitere Erfahrungen sammeln, unter anderem als Darth Marae sie erwählte, um ihr persönliches Shuttle zu fliegen. Durch den Einsatz, als sie die Aufgabe mit dem Aufklärer bekam, gemeinsam mit Jaden Sundown über dreißig Sprünge zu absolvieren, um so die TSD Darkness sicher durch gefährliches Terrain zu bringen, erkannte sie, dass sie noch immer mehr Pilotin als Sprengstoffexpertin war, so dass sie sich wieder auf ihren alten Posten versetzen ließ, wo sie nicht lange blieb. Durch ihren Einsatz mit dem Aufklärer erkannte Darth Marae, dass Rebecca ein deutlich hohes Potenzial besaß, woraufhin die dunkle Lady die junge Unteroffizierin zur neuen Jagdstaffelführerin für die Black Widows ernannte.

Inzwischen ist Rebecca seit über ein Jahr die Jagdstaffelführerin der TSD Darkness und bekam durch Darth Marae den Dienstorden für den Jagdstaffelführer überreicht, sowie das Leistungsabzeichen der TSD Darkness für die überragenden Leistungen, die sie im letzten Jahr unter Beweis gestellt hatte, während des Krieges gegen das Neo-Imperium.
Inzwischen hatte sie sich auch einen Namen gemacht, dass sie riskante Missionen ausführte, selbst wenn die Überlebungschance praktisch bei null lagen. Einige behaupten sogar, dass sie den Tod nachjagte, da sie bereits einmal den sicheren Tod von der klinge sprang. Dies hatte sie nur überlebt, da sie das Glück hatte nach einem Absturz mit ihrem Jäger von einen Jedi geheilt zu werden, der dies nur tat, da dieser sich erhofft hatte, Informationen über Darth Marae zu erhalten, die er nicht bekommen hatte.

Als sie wieder zu Darkness zurückkehrte, berichtete sie gleich der dunklen Lady von dieser ungewöhnlichen Begegnung, wo sie im Laufe des Gesprächs erfahren hatte, dass es sich bei diesen Jedi, um den ehemaligen Padawan von dem Vater von Darth Marae handelte. Durch diese Erfahrung zeigte die Pilotin erneut, wem ihre Treue gehörte, so dass es kurz darauf zu dem Treueeid kam. (mehr dazu unter den Part: „Der Eid des dunklen Ordens“)

Der Weg zur Macht

Seit dem Eid war genau ein Jahr vergangen. Bis auf ihre unnatürliche Wut, schien alles normal für sie auf der Darkness zu laufen, bis es zu Zeitindex 140127 nach Endor zu einer überraschenden Begegnung mit Lord Kren Dalyas kam, was Rebeccas bisheriges Leben verändern sollte. Bei diesem Treffen, was in den persönlichen Audienzsaal von Darth Marae stattfand, begegnete sie zum ersten Mal Lord Dalyas, der in ihr die Präsenz der Macht spürte. Nach einem sehr kurzen Gespräch stellte er der Pilotin nur eine Frage, wo sie wählen sollte, ob sie von nun an den Orden dienen würde und somit seine neue Schülerin wird, oder gleich hier an Ort und Stelle sterben würde.
Rebecca brauchte einen Moment, da sie erstmal die Frage verstehen musste. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste sie nicht, dass in ihr diese Kräfte schlummerten. Schließlich entschied sie sich dafür den dunklen Orden beizutreten und somit ihre Ausbildung bei dem dunklen Lord zu beginnen, was auch bedeutete, dass sie die Darkness verlassen musste.




Die Mentoren

Darth Marae

Bereits am Anfang, als Rebecca ihre erste Begegnung mit Darth Marae hatte, hatte sie ein großes Bild zu der dunklen Lady. Ihr Auftreten und das Geheimnisvolle, was die Kommandantin der TSD Darkness umgab, führte dazu, dass sie sich sehr schnell bei ihr Beweisen wollte. Sie hatte zwar wie alle Offiziere die Treue gegenüber dem Imperator geschworen, doch hatte sie auch schnell geschworen, dass sie auch für Darth Marae in den Tod gehen würde. Im Laufe der Zeit wurde ihr drang immer stärker sich zu beweisen, so dass sie selbst sich schwor die dunkle Lady nie zu enttäuschen.

Kurze Zeit später hatte sie ihren persönlichen Schwur bewiesen, als ein Klon die Darkness infiltrierte und sie diesen, ohne zu zögern für die Kommandantin auf die blutigste Art hingerichtet hatte und der dunklen Lady anschließend den leblosen Körper vor die Füße warf. Das war der Punkt, wo sie bewies, dass sie selbst keine Skrupel besaß, einen Verräter auf die brutalste Art hinzurichten.

Inzwischen hat sich ihr Drang noch verstärkt, seitdem sie ein kurzes Treffen mit einem Jedi hatte, der einiges über Darth Marae erfahren wollte. Bei diesen Zusammentreffen bewies sie erneut, dass sie der dunklen Lady treu ergeben war und ihr alles erzählte, was sie von diesen Jedi erfahren hatte. Bei diesem vertraulichen Gespräch stellte sich heraus, dass dieser Jedi der ehemalige Padawan von Darth Marae’s Vater gewesen war, woraufhin Rebecca geschworen hatte, niemanden davon zu erzählen, was sie bis heute hielt. Einige Monate später folgte der Treueeid der dunklen Seite, womit Rebecca erneut schwor, jeden Befehl auszuführen für die dunkle Lady, egal was sie auch verlangen würde.

Bereits nach wenigen Wochen, bemerkte sie, dass sich etwas änderte, was an das Band durch den Eid lag. Die Wut und der Hass wurden verstärkt, so dass sie ihn selbst teilweise nicht mehr kontrollieren konnte.

Lord Kren Dalyas

• Folgt



Freunde

Clarice Adday

Clarice hatte Rebecca durch Aurilya kennengelernt. Nach einigen Monaten entwickelte sich eine Freundschaft, die bereits einige Höhen und Tiefs durchmachen musste, so wie bei dem Vorfall, als Clarice durch einen Klon ersetzt wurde. Anfangs dachte sie, dass die einst so loyale Freundin das Imperium verriet, woraufhin Rebecca der Rachsucht verfiel und die Freundin für ihren Verrat an Darth Maeae töten wollte.

Nachdem gelüftet wurde, dass es nicht die richtige Clarice war, dauerte es einige Wochen, ehe sie ihr wieder vertrauen konnte. Diese harte Zeit hatte beide noch enger zusammengeschweißt als zuvor, so dass Rebecca sie inzwischen als ihre beste Freundin sieht.

Durch das letzte Jahr bemerkte Rebecca, dass sie sich auf Clarice verlassen kann, mehr als auf jeden anderen, daher war es auch nicht sonderlich verwunderlich, dass sie ihre beste Freundin darum bat, als Zeugin zu fungieren, als Rebecca den Treueeid für den dunklen Orden einging, um Darth Marae die ewige Treue zu schwören.

Nachdem Clarice Ende 26 nach Endor auf die TSD Schimäre versetzt wurde, um dort die Zweite Offizierin zu werden, trennten sich für eine kurze Zeit ihre gemeinsamen Wege. Beide dachten zwar in diesen Moment, es sollte eine längere Trennung sein, doch als Rebeccas Leben sich Anfang 27 nach Endor grundlegend änderte und den geheimnisvollen Weg der Macht begann, brachte ihr Meister sie zu TSD Schimäre, wodurch sich die Wege der beiden Freunde erneut kreuzten.

Charis Julii

Charis ist neben Clarice die Person, die Rebecca am meisten vertraut. Sie ist auch diejenige, die ganz genau weiß, wie die Verbindung durch Darth Marae inzwischen die Emotionen von Rebecca veränderten, was ganz besonders ihre Aggressionen betrifft. Durch viele Gespräche, die sie mit ihr hatte, weiß sie nun, dass sie ihr vertrauen kann.

Anders als bei den meisten Piloten, ist sie die Einzige, die Rebecca auch ihre wahre Meinung sagen kann, ohne dass sie es ihr übelnimmt. Beruflich vertraut sie ihr so sehr, dass sie ihr sogar die Leitung der zweiten Staffel anvertraut hat.

Nachdem Rebecca allerdings Anfang 27 nach Endor aus der Imperialen Navy austrat und sich der dunklen Bruderschaft anschloss, trennten sich die Wege der Freunde vorerst, da die Blondine die Darkness verließ.

Jaden Sundown

Rebecca hatte Jaden auf der Darkness kennengelernt, als beide zusammen auf dieses Schiff versetzt wurden. Zunächst dienten beide als Jägerpiloten zusammen, ehe Jaden den Posten des OP übernahm und Rebecca für eine kurze Zeit sich in der Sicherheit versetzen ließ. Nachdem sie später den JSF übernahm, haben sie sich nur gesehen, wenn sie Freizeit hatten.

Jaden ist neben Clarice und Charis auch der Einzige, der von ihrem Eid weiß. Auch ist ihm aufgefallen, dass die Pilotin sich seitdem etwas änderte, was die Freundschaft nicht schadete. In Jaden hat sie einen Freund gefunden, auf den sich Rebecca immer verlassen kann, was sie ihm hoch anrechnet.

Red Flames

Rebecca lernte Red bereits kennen, als sie ihre praktische Prüfung auf der Prosecutor absolvierte. Als Red sich dann auf die Darkness versetzen ließ, freundeten beide sich an, wobei sie eine starke Anziehungskraft verspürte. Bei einem Moment, wo ihre Gefühle überhandnahm und sie immer wieder mit Red flirtete, kam es bei einem Abend dazu, dass sie eine Nacht mit ihm in ihrem Quartier verbrachte, wodurch sie ihre überschüssige Energie loswerden konnte. Beide haben sich dazu geeinigt, dass es nur eine lockere Affäre sein wird…


Der Eid des Dunklen Ordens

Seit einem Jahr hatte Rebecca darauf hingearbeitet, sich zu beweisen, dass sie alles tun würde. In diesem Jahr arbeitete sie hart daran, sich als würdig zu erweisen, um den Treueeid für den Dunklen Orden zu leisten. In dieser Zeit hatte auch Darth Marae bemerkt, dass die junge Pilotin nichts scheute, um sich bei ihr zu beweisen.

Zu Zeitindex 041225 n.E. hatte es Rebecca schließlich geschafft, dass die dunkle Lady sie zu ihrer Zeremonienkammer rief, um mit ihr über den Treueeid zureden. Dort hatte die Unteroffizierin noch einmal die Chance, ihren Wunsch zu überdenken, da es danach kein Zurück mehr geben würde. Da ihr der Preis bewusst war und sie ihn zahlen würde, koste es was es wolle, wurde ihr während der dunklen Zeremonie das Label des Dunklen Ordens durch Machtblitze in ihrem linken Unterarm eingebrannt.


Zitate aus dem Treueeid des dunklen Ordens

Darth Marae: "Ich brauche von Ihnen nur ein Wort. Schwören Sie der Dunklen Seite, mir, zu dienen, gleich welchen Befehl Sie auch erhalten? Gleich, was verlangt wird? Ohne Gnade, ohne Reue, ohne Milde?"

Rebecca Carter: "Ja", antwortete sie der dunklen Lady und hielt den Blick.

Darth Marae: "Wir werden sehen. Es kommt der Tag, da Sie vor die Wahl gestellt werden.“



Medizinische Akte

Als es im Hangar zu einem Unfall kam, als einer der Piloten ohne Traktorstrahl in den Hangar raste, wurden insgesamt 12 MK3 Jäger zerstört. Trümmerteile flogen durch den Hangar, so dass sich auch einer der kleineren Trümmerstücke durch den linken Oberschenkel von Rebecca durchbohrte. Auf der Krankenstation konnte der Splitter zwar durch die Chefärztin Doktor Tyla Zane operativ entfernt werden, doch da die Pilotin sich weigerte lang genug im Bactatank zu bleiben, blieb eine unschöne Narbe zurück.

Psychologisches Profil

Rebecca hatte ein hartes Leben auf Tatooine, was auch daran lag, dass sie ohne Mutter aufwachsen musste. Das für sie Disziplin und Respekt sehr wichtig ist, liegt wohl daran, dass sie bereits mit 16 Jahren der Imperialen Navy beitrat und sie, wie auch ihre Kameraden, auf Regret gedrillt wurden. Die Disziplin hatte sich inzwischen noch mehr verschärft, seitdem sie den Treueeid abgelegt hatte, wodurch nun auch ihr Leben so ausgeprägt wurde, dass ein Versagen für Rebecca keine Option mehr sei. Diese Eigenschaft hatte sich so eingebrannt, dass es inzwischen sogar ihr Motto wurde.

Im Laufe der letzten Monate veränderte sie sich allerdings. Sie wurde aggressiver und verlor auch schneller die Beherrschung, was dazu führte, dass sie auch als Pilotin kalt und brutal wurde. Derzeit versucht sie ihren Hass zumindest soweit zu beherrschen, dass er sie nicht mehr überwältigt.


Stärken

* sehr gute Navigations- und Flugfähigkeiten
* Gute Kämpferin im Nah und Fernkampf
* Sprengstoffexpertin
* Spezialisiert unterschiedliche Jägertypen zu fliegen.

Schwächen

* Hat eine große Abneigung gegen respektloses Verhalten
* Hat den Killerinstinkt, den sie besonders bei Verrätern nicht zügeln kann
* Trägt viel Hass in sich, was immer mal wieder an die Oberfläche kommt


Tattoos und Brandings

Rebecca trägt seit ihrem 14. Lebensjahr ein Tattoo auf ihrem linken Schulterblatt, das sie sich von einem Freund auf Tatooine stechen ließ. Mit Abschluss des 19. Lebensjahrs folgte auf ihrem rechten Schulterblatt ein weiteres Tattoo, indem sie sich das Label der Dark Angels stechen ließ.

Seit 041225 n.E. trägt Rebecca ein Branding auf dem linken Unterarm, welches das Label des Dunklen Ordens aufzeigt. Dieses Zeichen bekam sie von Darth Marae nach ihrem Treueeid, was durch Machtblitze eingebrannt wurde, womit es zeigt, dass ihre wahre Treue dem Dunkle Orden gehört und sie von nun an Darth Marae dient.